Guntmar Kipphardt
Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie unsere Seite besuchen.
Sie sind gerne eingeladen auf unserer Homepage zu stöbern.
Hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus unseren Organisationen,
wichtige politische Termine und viele Informationen über den
CDU-Ortsverband Kettwig und unserem schönen Ort Kettwig.

Ihr
Guntmar Kipphardt,
Vorsitzender / Ratsherr


 
01.05.2021
Auf dem freien Grundstück vor der Fußgängerampel Ruhrbrücke / Altstadt will die Allbau AG ein besonderes Wohnprojekt realisieren:
  • 25 öffentliche geförderte Wohnungen à 6,20 €/m² (Einkommensgruppe A) bzw. 7.- €/m² (Einkommensgruppe B)
  • 3-zügige Kita
  • Betreutes Wohnen für 9 an Demenz erkrankte Personen
  • Tagespflege für 19 pflegebedürftige Menschen
Dazu Kettwigs Ratsherr Guntmar Kipphardt (CDU): „Ich freue mich über das Konzept, dort verschiedene Wohnbedarfe zusammen mit einer Kita zu realisieren. Für alle demnächst entstehenden Angebote gibt es in Kettwig einen hohen Bedarf. Und bisher gibt es sehr gute Erfahrungen gerade mit der Kombination von Kita und Wohnen für Ältere. Insofern begrüße ich ausdrücklich das Engagement der Allbau AG an dieser Stelle.“

„Kritisch sehe ich jedoch hier das Bauvolumen und die Bauform. Seit Mitte Januar des Jahres darf ich erstmals Mitglied des Aufsichtsrates der IME sein, zu der auch die Allbau AG gehört. Als ich vor wenigen Wochen von dem Vorhaben erfuhr, hatte ich mir die Pläne zeigen lassen. Ich hätte mir durchaus vorstellen können, die Architektursprache mehr an das Gesicht der Kettwiger Altstadt anzupassen was Dachneigung, Fenster und Fassadengestaltung anging. Auch eine größere Tiefgarage mit Stellplätzen, die von Bewohnern der Altstadt mit genutzt werden können, hatte ich auf meiner Wunschliste.  Jedoch war das Vorhaben, an dem nicht erst seit kurzem gearbeitet wird, hinsichtlich der Abstimmung mit Denkmalschutz- und Baubehörde und auch Förderstellen abgeschlossen, so dass das Rad nicht mehr zurückgedreht werden konnte“, so Kipphardt.
Foto/Illustration: Allbau AG
Foto/Illustration: Allbau AG

Zur Info: Gefördert werden nur Gebäude, die bestimmte Standards erfüllen. Ein sparsamer Umgang mit dem Boden gehört genauso dazu wie Barrierefreiheit und Wohnflächenobergrenzen. Für den Bezug der öffentlich geförderten Wohnungen ist ein WBS nötig. Mit rd. 42.000 € p.a. für Alleinerziehende mit einem Kind oder rd. 55.000 EUR Jahresgehalt bei einer 4köpfigen Familie dürfte je ein WBS ausgestellt werden. Hier gibt es ausführliche Informationen: https://wbs-rechner.de

weiter

30.04.2021
Auf Initiative der Bezirksbürgermeisterin Gabriele Kipphardt (CDU) wurden innerhalb weniger Tage die Schmierereien in der Unterführung zum Kettwiger Ruhrbogen entfernt.






Die Schmierereien am Promenadenweg unter und an der Eisenbrücke wurden bisher leider nicht entfernt, da von der Deutschen Bahn aus Kapazitätsgründen vorrangig Schmierereien mit politischen und rassistischen Parolen entfernt werden. Dazu Gabriele Kipphardt: „Hier bin ich noch im Gespräch, ob die Stadt Essen die Entfernung veranlassen kann."











Auch die Strom- und Telefonkästen werden derzeit in Kettwig in den Farben rot und weiß angestrichen. Die CDU Kettwig hat die verschmierten Kästen erfasst und den möglichen Eigentümern mit Bild und Adresse zugesandt. Bisher hat nur die Westenergie eine zeitnahe Reinigung der Kästen zugesagt.























weiter

19.04.2021
Jahr für Jahr pflanzen Mitglieder der CDU-Kettwig Narzissen. Im vergangenen Herbst war es der Kreuzungsbereich Brederbachstraße / Graf-Zeppelin-Straße wo 2021 Narzissenzwiebeln in die Erde kamen. „Dank der Unterstützung vieler war die Arbeit  rasch getan und jetzt erblühen in drei großen Rabatten die Frühlingsboten“, freut sich Kettwigs Ratsherr und CDU-Vorsitzender Guntmar Kipphardt.

Zum fotografischen Stelldichein trafen sich jetzt einige der Blumenfreunde für ein Foto streng nach Corona-Regeln.


v.l.n.r.: Guntmar und Gabriele Kipphardt, Elsbeth Berns, Christiane Neuheuser, Bertold Hackmann, Werner Schmidt, Hans Joachim Cammerzell


Hier blühen u.a. ebenfalls Narzissen, die von der CDU-Kettwig teilweise mehrfach gepflanzt wurden:

-    Längs der Graf-Zeppelin-Straße
-    Innenhof Evangelisches Seniorenheim
-    Neben der Evangelischen Marktkirche
-    Vor dem Alten Bahnhof Kettwig
-    Rund um das Höhencenter Rheinstraße
-    Kreuzung Kirchfeldstraße / Graf-Zeppelin-Straße
-    Promenadenweg
-    Schmachtenberggrundschule
-    Grünfläche Zur Kanzel / Prälatenweg
-    Grünanlage Vor der Brücke zwischen den Skulpturen
-    Rathausvorplatz
-    Grün- und Spielfläche vor der Schule an der Ruhr / Gustavstr.
-    Kreuzungsbereich Ringstraße / Werdener Straße






weiter

18.04.2021
Deutschland weit sind heute die Flaggen auf Halbmast gesetzt. „Damit gedenken wir der vielen Menschen, die mit oder an Corona verstorben sind. Viele mussten allein sterben, weil Angehörigen und Freunden der Zugang in den Stunden des Sterbens nicht möglich war. Leider können wir nicht in gewohnter Manier zusammenkommen, um zu trauern. Möge aber die Beflaggung ein kleines Zeichen sein, um Angehörigen unser Mitgefühl auszusprechen und den Verstorbenen unsere Ehre zu erweisen“, so Bezirksbürgermeisterin Gabriele Kipphardt

weiter

01.04.2021
Wie gut kennen Sie sich in Kettwig und Umgebung aus?
Eine Aussage ist falsch! Aber welche?

1.    Nach Vorstellungen von Stadtplanern, die das Flughafengelände E/MH mit Wohnungen für 6.000 Menschen und 2.000 Arbeitsplätzen zubauen wollen, soll zukünftig eine fast 5 km lange Seilbahn mit mehreren Gondeln das Flughafengelände mit dem S-Bahnhof Kettwig verbinden.

2.    Die Grünen im Bezirk IX haben sich gegen die Prüfung einer neuen Fuß- und Fahrradstrecke längs der August-Thyssen-Straße ausgesprochen, obwohl es dort teilweise für Fußgänger und Radfahrer sehr gefährlich ist.

3.    An der Ringstraße soll - unter einem Dach - eine neue, mehrzügige KITA sowie eine „Alten-WG“ gebaut werden.

4.    Das Theodor-Heuss-Gymnasium und die Kettwiger Realschule fusionieren 2024 zu einer Gesamtschule.

5.    Die neuen Straßenlaternen am Freiligrathplatz waren zu hell und wurden vor kurzem – auf Initiative der CDU - auf ca. 60% Leuchtkraft reduziert.

6.    Damit das Klima besser wird, sollen die Busse der Ruhrbahn bald mit Wasserstoff fahren.

7.    Die CDU hat wesentlich daran mitgewirkt, dass beschlossen wurde, bis 2027 über 5.000.000 (in Worten: 5 Millionen) Bäume im RVR-Gebiet neu zu pflanzen. Dennoch sehen einige sogar das Weltklima gefährdet, wenn am Bögelsknappen 10 Bäume, die unter die Baumschutzsatzung fallen, gefällt werden sollen.


Falsche Aussage gefunden? Schicken Sie unter Angabe Ihres Namens / Ihrer Adresse bis zum 10. April Ihre Antwort mit Ihrem Namen an info@cdu-kettwig.de. Unter allen richtigen Antworten verlosen wir eine Flasche Rotwein.


Ihre Daten nutzen wir ausschließlich für die evtl. Zustellung des Gewinns. Alle gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes werden eingehalten. Beteiligen können sich alle Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben.


weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 51124 Besucher